museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel Grafiksammlung [V07510Kb]

Apollo und Marsyas

Apollo und Marsyas (Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel / th deuer (CC BY-NC-SA)

Description

Apollo und Marsyas; nach Raffael. Kupferstich des Meisters mit dem Würfel, erste Hälfte des 16. Jahrhunderts.
Beschriftet am unteren Bildrand: „Romae apud Philippum Thomassinu / Raphael Vrb. Inv.“, das Monogramm „B“ des Stechers auf dem Würfel unten rechts.
Links ist der an einen Baum gefesselte Marsyas zu sehen, vor ihm kniet ein Mann, der ein Messer aus einer Schachtel nimmt. Weiter rechts sitzt Apollo mit einer Kithara auf dem Schoß und weist auf das Messer. Ganz rechts betrachtet eine Muse nachdenklich das Geschehen.
Dargestellt ist eine Episode aus der griechisch-römischen Mythologie: Der Satyr Marsyas forderte, überzeugt von seiner Kunstfertigkeit, den Gott Apollo zu einem Musikwettstreit heraus, den er schließlich verlor. Zur Strafe für seine Überheblichkeit ließ ihm Apollo bei lebendigem Leib die Haut abziehen.
Die Abbildung wurde von dem geheimnisvollen Meister mit dem Würfel gestochen, einem Künstler, der dem Umfeld von Raffael und Marcantonio Raimondi zugerechnet wird, ohne dass seine Identität bisher zweifelsfrei geklärt werden konnte. Philippe Thomassin, ein in Rom ansässiger, französischer Kupferstecher (Lehrer von Jaques Callot) und Kunsthändler nutzte offenbar die Druckplatte in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, um weitere Drucke herzustellen. Diesem Zustand entspricht das hier präsentierte Blatt. Giovanni Giacomo de Rossi, der wichtigste römische Kunstverleger des 17. Jahrhunderts gab später noch einmal Blätter von diesem Stich heraus, ein Abdruck dieser Auflage befindet sich ebenfalls in der Wredow-Kunstsammlung. | Wolfgang Rose

Material/Technique

Papier / Kupferstich

Measurements

HxB 186 x 286 mm

Published ...
... Who:
... When [About]
... Where
Template creation ...
... Who:
... When [About]
... Where
Printing plate produced ...
... Who:
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Published Published
1588 - 1622
Printing plate produced Printing plate produced
1530 - 1550
Template creation Template creation
1510 - 1520
1509 1624

Object from: Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel

Die Stiftung Wredowsche Zeichenschule ging aus einer 1870 gegründeten gewerblichen Zeichenschule hervor. Hier sollten Handwerker in der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.