museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Filmmuseum Potsdam Filme Amateurfilmstudio des Textilkombinats Cottbus

Collection: Filme Amateurfilmstudio des Textilkombinats Cottbus ( Filmmuseum Potsdam )

About the collection

Die Gründung des Amateurfilmstudios erfolgte 1973 auf Initiative von drei Arbeitskollegen aus dem Textilkombinat Cottbus (TKC), die schon zuvor privat auf 8mm gefilmt hatten. Der Betrieb unterstützte das Vorhaben der Amateurfilm indem er die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und finanzielle Mittel für die Beschaffung der technischen Ausrüstung freigab. So gehörte das Amateurfilmstudio, in dem 1980 bis zu 10 Mitgliedern zusammenkamen, zu den zahlreichen Volkskunstgruppen, die im TKC-Kulturhaus ihr Domizil hatten.
1981 wurde das Studio mit dem Titel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv“ und 1983 mit dem Titel „Ausgezeichnetes Volkskunstkollektiv“ ausgezeichnet.

Neben einzelnen Filmen über das Kombinat, die dortige Textilherstellung (u.a. aus Präsent 20) und die damit verbundenen technischen Innovationen, stellen mehreren Filme über die sorbische Kultur und sorbische Bräuche z.B. in und um Cottbus einen zweiten großen thematischen Schwerpunkt dar. So dokumentieren z.B. die Filme "Eine Tradition – die weiterlebt. Der sorbische Dudelsack" (1984) die Arbeit des letzten sorbischen Dudelsackbauers und "Vogelhochzeit – Płači kwas" (1981/82) den gleichnamigen sorbischen Brauch.
Unterstützung in künstlerischer und politischer Hinsicht für die Filmvorhaben gab es durch das Kulturhaus und die Betriebsgewerkschaftsleitung des TKC, aber auch durch das Bezirkskabinett für Kulturarbeit
Cottbus und das Zentralhaus für Kulturarbeit in Leipzig.

Mit der "Wende" und der Umwandlung des TKC in eine GmbH, standen keine Unterstützung und finanzielle Mittel mehr zur Verfügung, das Studio löste sich auf. Ein Großteil der hergestellten Filmkopien wurde gerettet, ein Teil der technischen Ausrüstung dem Betrieb abgekauft. Sie befanden sich bis zur Übernahme durch das Filmmuseum Potsdam beim ehemaligen Studioleiter Hubert Andörfer.

Die Filme des Amateurfilmstudio des Textilkombinats Cottbus sind im Filmmuseum Potsdam überliefert. Teile des Bestandes wurden Ende 2017 im Rahmen des vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg geförderten Projektes "Regionale Bilder auf Filmen (1950-1990)" erschlossen und digitalisiert.

Objects