museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdamer Glashütte

Kurfürst Friedrich Wilhelm gab 1674 mit Neugründung der Potsdamer Hütte in Drewitz und vier Jahre später auf dem Hakendamm nahe dem Potsdamer Stadtschloss den Anstoß für eine Blütezeit der Glasproduktion in Brandenburg-Preußen. Der Glasmacher und Alchemist Johann Kunckel hatte daran maßgeblich Anteil. Unter Kunckels Leitung stellten die beiden Hüttenstandorte prachtvolle Becher, Kelche und Deckelpokale aus einer qualitativ besonders hochwertigen Glasmasse her. Mit ihrer besonderen Stärke und Klarheit waren diese perfekt geeignet für die kunstvolle Veredelung. Der Kurfürst beschäftigte Meisterglasschneider wie Martin Winter und dessen Neffen Gottfried Spiller aus Schlesien und Heinrich Jäger aus Böhmen. Zu den typischen Dekorationselementen zählten kräftige Rundbogen- und Spitzblattmotive, die sich auf der Fußplatte, dem Schaftbaluster, dem Ansatz der Kuppa und dem Knauf des Deckels wiederholen. Lippen- und Deckelrand wurden fast immer im Steinelschliff oder mit einer Reihung von kleinen oder größeren blank polierten Kugelungen verziert, der sogenannten Perlborte. Kunckel entwickelte auch Glasmassen mit neuartiger Farbgebung. Zu Beginn der 1680er Jahre glückte ihm die standardisierte Herstellung von Goldrubinglas. Bis zum Tod des brandenburgisch-preußischen Regenten 1688 stellte Kunckel Gläser aller vorstellbaren Farben her. Potsdam blieb ein Zentrum der Luxusglaserzeugung, das nicht nur für den brandenburgisch-preußischen Hof, sondern zunehmend auch für den Handel produzierte. Mit einer Glasschneiderinnung aus zwölf Mitgliedern versuchte man ab 1704 die Potsdamer Qualität zu wahren und der heimlichen Einfuhr von Gläsern aus Schlesien, Böhmen und Sachsen Einhalt zu gebieten. Motive und Gestaltungselemente hingegen änderten sich in der Regierungszeit Friedrich Wilhelms I.: Themen des Militärs und der Jagd hielten verstärkt Einzug in die Produktionspalette. Ende 1736 verlegte der König die Manufaktur von Potsdam nach Zechlin bei Rheinsberg. [Verena Wasmuth]

Object-mediated relations to other actors

(The left column names relations of this actor to objects in the right column. In the middle you find other actors in relation to the same objects.)

Created Potsdamer Glashütte
Created Christoph Tille (Glasschneider) ()
Created / [Relation to person or institution] Werkstatt Gottfried Spiller ()
Created Heinrich Friedrich Halter ()
Created Gottfried Spiller (um 1663-vor 1728) ()
[Relation to person or institution] Andreas Schlüter (1660-1714) ()
[Relation to person or institution] Sophie Dorothea von Hannover (1687-1757) ()
Was imaged / [Relation to person or institution] Friedrich I. von Preußen (1657-1713) ()
Was imaged / [Relation to person or institution] Friedrich Wilhelm I. von Preußen (1688-1740) ()