museum-digitalbrandenburg

Close
Close
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Möbel [IV 750]

Kanapee (1von2)

 Kanapee (1von2) (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Pfauder,Wolfgang (2008) (CC BY-NC-SA)

Description

Zu seinem Regierungsantritt im Jahr 1840 ließ König Friedrich Wilhelm IV. im Schloss Charlottenburg im Piano Nobile (erstes Obergeschoß nobel eingerichtet) eine Raumsuite für sich und seine Gemahlin Elisabeth einrichten. Im Zuge dessen wurden 1843 zwei identische Kanapees für das Frühstückszimmer und das Schreibkabinett der Königin angefertigt, deren Entwurf Johann Heinrich Strack (1805-1880) zugeschrieben wird. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den plastisch geschnitzten weiblichen Büsten. Deren in Akanthusblätter übergehendes Haar verbindet die Beine mit der Zarge und den sich in Voluten eindrehenden Armlehnen. Die hochaufragende Rückenlehne ist wie der Sitz mit einem inzwischen verblassten roten und weißen Brokatell bezogenen. Das Kanapee befindet sich heute im Schloss Charlottenburg in Berlin.

Material/Technique

Konstruktion: Kiefer (Holz) – Konstruktion: Mahagoni (Holz) – Ahorn (Holz), massiv, furniert – Sitzbzezug: , Brokatell, rot und weiß gemustert

Measurements

Hauptmaß: Höhe, 113,50-114,00 cm: 114.00 cm Tiefe, 76,50-77,50 cm: 77.50 cm Länge, 179,5–180,5 cm: 180.50 cm

Intellectual creation ...
... Who: Zur Personenseite: Johann Heinrich Strack (1805-1880)
... When
... Where More about the place

zugeschrieben

Literature

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.