museum-digitalbrandenburg

Schließen
Schließen
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Möbel [IV 1783]

Bücheretagere

 Bücheretagere (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Pfauder,Wolfgang (2007) (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Der Tischler Daniel Wichmann bekam viele Aufträge von Königin Elisabeth von Preußen und war vermutlich auch für das Möbel aus dem Wohnzimmer Friedrich Wilhelms IV. in Schloss Sanssouci verantwortlich. Bei diesem außergewöhnlichen Möbel aus dem Zeitraum zwischen 1840 und 1860 handelt es sich wohl um ein Geschenk der Königin an ihren Gatten. Die komplett vergoldete Etagere besteht aus zwei Teilen. Das Tischgestell mit eingezogener Platte weist an den Knien der geschweiften Beine, an den Stegen und der Zarge florale Verzierungen auf. Zwei Schubfächer befinden sich an der Front, ein Schubfach an der Seite. Auf der Tischplatte steht ein nach oben hin sich verjüngender Aufsatz, dessen Seitenflächen aus durchbrochen geschnitzten Akanthusblättern und -blüten bestehen. Die drei Fachbretter werden ebenfalls von floral geformten Stützen gehalten. Die Abstellflächen des Möbels sind mit Samt bezogen. Die Bücheretagere befindet sich heute im Damenflügel von Schloss Sanssouci in Potsdam.

Material/Technik

Laubholz, geschnitzt, reich, vergoldet, Samt, grün/blau

Maße

Hauptmaß: Höhe: 153.50 cm Breite: 159.50 cm Tiefe: 87.00 cm

Hergestellt ...
... wer: [wahrsch.] Zur Personenseite: Johann Joachim Daniel Wichmann
... wann
... wo More about the place

Literatur

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Objekt aus: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.