museum-digitalbrandenburg

Close
Close
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Möbel [IV 1146]

Wandtisch (1von2)

 Wandtisch (1von2) (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Pfauder,Wolfgang (CC BY-NC-SA)

Description

Der markant ausgearbeitete, vergoldete Wandtisch aus Kiefernholz steht auf vier, in C-Schwüngen gegliederten und mit Akanthusblattwerk verzierten Beinen. Auf dem Steg befindet sich mittig eine Muschel, die links von einer Mädchen- und rechts von einer Knabenfigur gerahmt wird. Obenauf liegt eine geschweifte Saalburger Marmorplatte mit trapezförmigem Grundriss. Das prächtige barockisierende Möbel ist Teil eines Paares und wurde um 1870 unter König/Kaiser Wilhelm I. im Zuge der Neuausstattung der Elisabeth-Kammern angefertigt, um dort im Elisabeth-Saal des Berliner Schlosses an prominenter Stelle aufgestellt zu werden. Das Appartement wurde zu Wohnzwecken, aber auch als Veranstaltungsort für Bälle genutzt. Der Wandtisch befindet sich heute im Schloss Charlottenburg.

Material/Technique

Konstruktion: Kiefer (Holz) – Linde (Holz), geschnitzt, vergoldet, ölvergoldet, polimentvergoldet – Marmor

Measurements

Hauptmaß: Höhe, 85-86,5 cm (ohne Platte): 86.50 cm Breite: 149.50 cm Tiefe, 63-63,5 cm: 63.50 cm

Created ...
... When
... Where More about the place

Literature

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.