museum-digitalbrandenburg

Close
Close
Museum Viadrina Stadtbilder von Frankfurt (Oder) [V/K2 115]

Rathaus in Frankfurt (Oder)

Rathaus in Frankfurt (Oder) (Museum Viadrina CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Viadrina / Tobias Tanzyna (CC BY-NC-SA)

Description

Von der Kreuzung der Schmalzstraße mit der Großen Scharrnstraße geht der Blick in Richtung Südosten zur Marienkirche. Von den alten Quartieren, die sich hier einst erstreckten, darunter die berühmte Zeile der „Sieben Raben“, ist nichts erhalten geblieben. Obwohl der Künstler in seiner Ruinenskizze mehr die Atmosphäre des Ortes einfängt, hält er bei dem im Mittelpunkt stehenden Kirchenbau ein bemerkenswertes Detail fest. Dabei handelt es sich um die rechts vom Turm sichtbare Blendmauer mit ihren von Fialen begleiteten Wimpergen. Diese ähnelt den nach Norden und Süden gerichteten Schauwänden des im frühen 15. Jahrhundert erweiterten Langhauses, stammt aber aus der von Hans Berger-Schäfer geleiteten Restaurierung von 1921 bis 1927. Damals wurde auch der Stumpf des 1826 eingestürzten Südturms aufgestockt und mit einem hohen Satteldach versehen. Bei der Wiederherstellung der Dächer von St. Marien in den 1990er Jahren wurden diese Veränderungen größtenteils wieder rückgängig gemacht. [Thomas Sander]

bez.:
u.r. (auf der Darstellung): W. G. 7 1945

Material/Technique

Grafit, Wasserfarben

Measurements

35 x 44,2 cm

Relation to places

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Viadrina

Object from: Museum Viadrina

Das Museum Viadrina ist das kulturhistorische Museum für die Stadt und Region Frankfurt (Oder). Seinen Hauptsitz hat es im Junkerhaus, in einem...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.