museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Historische Stadtansichten von Potsdam und Umgebung [83-1908-K3]

Portal zum Garten der Friedenskirche

Portal zum Garten der Friedenskirche (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Michael Lüder (CC BY-NC-SA)

Description

Das Portal geht auf eine Idee König Friedrich Wilhelms IV. (1795–1861) zurück und steht im Zusammenhang mit der 1850 erfolgten Vollendung der Friedenskirche. Für dessen Ausführung bis 1852 war Ludwig Ferdinand Hesse (1795–1876) zuständig. Der tempelartige Aufbau stützt sich auf vier ionische Säulen und zwei von Rundbögen durchbrochene Wandpartien. Eine dritte Wand mit Rundbogen schließt sich südlich im rechten Winkel an. In den Bogenöffnungen wurden die von Gustav Bläser (1813–1874) aus Sandstein gefertigten Statuen von Karl dem Großen, Salomon und David aufgestellt, daher auch der Name Dreikönigstor. Zillers Darstellung zeigt links vom Tor eine Pergola und rechts eine Balustrade. Auf einem 1855 entstandenen Aquarell von Carl Lompeck sieht man auf der rechten Seite noch eine Herme mit Männerkopf. Die Akroterien oberhalb der Eckpfeiler sind entsprechend dem Akroterion auf dem Portaldach nach vorn gerichtet. Bei der letzten Restaurierung hat man sie regelwidrig um 90 Grad gedreht. [Thomas Sander]

bez.: o.m.: Portal / zum Garten der Friedenskirche bei Potsdam.; linker Blattrand: 5. H. Ziller. Berl. Oranienstraße 123.; verso: Brückenwärterhäuschen [1392 errichtete Kapelle, sog. Käppelijoch] / auf der Rhein-Brücke zu Basel.; darunter Ansicht, Grundriss und Details [Lithographie aus einem unbekannten Album, wohl im Zusammenhang mit dem Umbau der Brücke und der Versetzung der Kapelle im Jahr 1858 entstanden]; o.r.: 5.; u.l.: Städt. Mus. Potsdam / Samml. Rumpf. Nr. 177; u.r.: E. Ziller 1862.

Material/Technique

Grafit, Feder in Braun, Tusche, Wasserfarben

Measurements

29,9 x 37,6 cm

Drawn ...
... Who:
... When
... Where

Relation to people

Relation to places

Literature

Keywords

Drawn
Potsdam
13.06666660308852.400001525879db_images_gestaltung/generalsvg/Event-19.svg0.0619
[Relationship to location]
Friedenskirche (Potsdam)
13.04330348968552.400936126709db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.