museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Landkarten [L-78-16]

Stadtplan von Potsdam

Stadtplan von Potsdam (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Michael Lüder (CC BY-NC-SA)

Description

Die Radierung nach einer Zeichnung von Friedrich Gottlieb Schadow (1761–1831) erfasst die Stadt Potsdam mit ihren Erweiterungen bis 1797. Eine erweiterte Version wurde Carl Christian Horvaths „XVII Plans und Prospecte zu Potsdam‘s Merkwürdigkeiten“ aus dem Jahr 1798 beigefügt (Inv.-Nr. L-78-17). Die Bebauung bis 1683 ist dunkel hervorgehoben und zeigt 189 Gebäude auf. Darübergelegt ist in grauer Schraffur der Straßenverlauf von 1797. Über das alte Stadtgebiet hinaus sind mit durchbrochenen Linien die Erweiterungen samt Stadtmauern angezeigt. Dabei überschneiden sich die Andeutungen der neuen Bebauung mit dem älteren Sumpfgebiet. Als Vorlage für den Plan der alten Innenstadt diente die Suchodolec-Karte von 1683 (Kopie aus dem Jahr 1928: AK-2017-204). Darauf weist auch der mit durchgezogenen schwarzen Linien verzeichnete alte Kanal nördlich der Stadt hin, der auch so auf dem Suchodolec-Plan zu sehen ist. Die Gebäude vor 1683 sind zum Teil mit Buchstaben versehen, um das Gebiet des heutigen Platzes der Einheit sind die Großbuchstaben A, B, C und D als Vermerke für die tiefsten Stellen des dortigen Sumpfes zu erkennen (vgl. L-78-18). Der Maßstab beträgt 100 rheinländische Ruthen. [Sophie Schmidt]

bez.:
o. li.: I. Taf:
u. li.: Maßstab 100 Ruthen Rhnl:
u. li. (außerhalb des Plans): gezeichnet von Schadow
u. Mi. (außerhalb des Plans, handschriftl.): „Potsdam 1683. Chf. Fried. Wilh. fing den Bau des Schloßes und die Erweiterung der Stadt 1670 an. v. Manger Beitrag.///. Das röthlich illuminirte zeigt die jetzige Größe der Stadt. Das grünliche den neuen Canal, das Bassin und die Geläufe des Havelstromes. Das schwarzangedeutete ist die Anlage des Churfürsten.“ (vgl. Horvath 1798, S. 11)
u. re. (außerhalb der Karte): gest: v: Frentzel.

Material/Technique

Radierung, Feder, Wasserfarben

Measurements

29 x 32,5 cm (Blattmaß), 18 x 22,6 cm (Platte)

Template creation ...
... Who:
... When
... Where
Printing plate produced ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Literature

Keywords

Template creation
Potsdam
13.06666660308852.400001525879db_images_gestaltung/generalsvg/Event-4.svg0.064
Printing plate produced
Potsdam
13.06666660308852.400001525879db_images_gestaltung/generalsvg/Event-12.svg0.0612
[Relationship to location]
Potsdam
13.06666660308852.400001525879db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Stadtschloss Potsdam
13.05999755859452.393970489502db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Havel
13.18634033203152.483337402344db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Printing plate produced Printing plate produced
1797 - 1798
Template creation Template creation
1797
1796 1800

Object from: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als ...

Contact the institution

[Last update: -0001/11/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.