museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Brandenburgisches Glas [80-538-GL]

Pokal mit Spitzblattdekor

Pokal mit Spitzblattdekor (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Museum Kunstpalast (CC BY-NC-SA)

Description

Großer Pokal aus farblosem Glas, Abriss unverschliffen, Fuß mit versenktem Spitzblattfries, ebenso am Baluster des Schafts und am Kuppaansatz. Die becherförmige Kuppawandung ist undekoriert, eine Perlborte mit darüberliegendem Steinchenfries schmückt den Mündungsrand.
Der Pokal wurde mit den charakteristischen Zierelementen aus dem Ornamentrepertoire der Potsdamer Glashütte versehen. Die leerbelassene Wandung wäre zudem noch auf Bestellung mit einer bildlichen Darstellung oder einem individualisierten Dekor versehen worden, etwa einem Monogramm, Wappen oder Emblem. Das Glas ist stark krank (Stufe 4), bereits milchig-weiß getrübt, insbesondere im Bereich der Kuppa, und trägt innen- wie außenwandig Korrosionsablagerungen. Es gehört zum Altbestand (vor 1945) des Potsdam Museums. [Verena Wasmuth]

Material/Technique

Glas / in Hilfsmodel geblasen, geformt, geschliffen, geschnitten, poliert

Measurements ...

H. 28,5 cm; Dm. Mündung 12,5 cm; Dm. Fuß 14,5 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Keywords

Object from: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.