museum-digitalbrandenburg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum Baruther Glashütte Sammlung Stockmann Glas und europäisches Kulturerbe Auftaktinstallation Glaskultur [01H023]

Unterteil Pyxis

Unterteil Pyxis (Museum Baruther Glashütte CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Baruther Glashütte / Michelle Retzlaff (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das Objekt stammt aus dem Mittelmeerraum des 4. - 6. Jahrhunderts nach Chr.
Es ist ein Unterteil einer Pyxis aus hellblauem, durchscheinenden, matten Glas. Dieses wurde in eine Form mit insgesamt acht Quadraten, mit jeweils unterschiedlichen christlichen Symbolen, gegossen. Die Kanten des glatten Bodens sind abgerundet.
Das Glas ist stark gesprungen und der Deckel, also der obere Teil, fehlt.

Objekttext in Sonderausstellung:
GLAS UND GLAUBE
Gläser sind Informationsträger. Diese gläsernen Stücke bezeugen Religiosität im „christlichen Abendland“ mit seinen Bezügen zum jüdischen und islamischen Glauben.
Der Pokal zeugt von privater Devotion mit der Devise „Ich dem Lämmlein jederzeit, aufzuwarten bin bereit“.Die Pyxis belegt das frühe Christentum im Mittelmeerraum. Das Osterei erzählt uns von germanischen Bräuchen, die das Christentum adaptierte. Aber auch andere Religionen nutzten Glas als Werkstoff für nützliche und rituelle Geräte: Die antike Lampe aus einer Zeit des Pantheismus kündet hiervon. Gläserne Moscheeampeln waren kunstvolle Artefakte, die die Rolle islamischer Länder für die Überführung der Glaskultur aus der Antike in das europäische Mittelalter bezeugen.

Material/Technik

Glas, gegossen

Maße

H: 4, 8 cm, D: 7, 5 cm, Wandung 3, 8 mm

Hergestellt ...
... wann
... wo

Bezug zu Orten oder Plätzen

Schlagworte

Hergestellt
Byzanz
28.98472213745141.015277862549db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Geographischer Bezug]
Mittelmeerraum
1835db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte

Objekt aus: Museum Baruther Glashütte

Das Museum Baruther Glashütte ist spezialisiert auf Glas- und Technikgeschichte. Es ist ein authentischer Standort der Industriekultur in der ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.