museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Baruther Glashütte Sammlung Stockmann Glas und europäisches Kulturerbe Auftaktinstallation Glaskultur [01H023]

Unterteil Pyxis

Unterteil Pyxis (Museum Baruther Glashütte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Baruther Glashütte / Michelle Retzlaff (CC BY-NC-SA)

Description

Das Objekt stammt aus dem Mittelmeerraum des 4. - 6. Jahrhunderts nach Chr.
Es ist ein Unterteil einer Pyxis aus hellblauem, durchscheinenden, matten Glas. Dieses wurde in eine Form mit insgesamt acht Quadraten, mit jeweils unterschiedlichen christlichen Symbolen, gegossen. Die Kanten des glatten Bodens sind abgerundet.
Das Glas ist stark gesprungen und der Deckel, also der obere Teil, fehlt.

Objekttext in Sonderausstellung:
GLAS UND GLAUBE
Gläser sind Informationsträger. Diese gläsernen Stücke bezeugen Religiosität im „christlichen Abendland“ mit seinen Bezügen zum jüdischen und islamischen Glauben.
Der Pokal zeugt von privater Devotion mit der Devise „Ich dem Lämmlein jederzeit, aufzuwarten bin bereit“.Die Pyxis belegt das frühe Christentum im Mittelmeerraum. Das Osterei erzählt uns von germanischen Bräuchen, die das Christentum adaptierte. Aber auch andere Religionen nutzten Glas als Werkstoff für nützliche und rituelle Geräte: Die antike Lampe aus einer Zeit des Pantheismus kündet hiervon. Gläserne Moscheeampeln waren kunstvolle Artefakte, die die Rolle islamischer Länder für die Überführung der Glaskultur aus der Antike in das europäische Mittelalter bezeugen.

Material / Technique

Glas, gegossen

Measurements ...

H: 4, 8 cm, D: 7, 5 cm, Wandung 3, 8 mm

Created ...
... when
... where

Relation to places ...

Tags

Created
Byzanz
28.97644042968741.013065787006db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Mittelmeerraum
17.82714736.949892db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2018/11/16]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.