museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Baruther Glashütte Jagd und Wald- Gläser spiegeln Kultur und Technik [Geobasisdaten-Brandenburg-4]

Laserscanbasierte Luftbildaufnahme

Laserscanbasierte Luftbildaufnahme (Brandenburgisches Landesamt für Geobasisdaten CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Brandenburgisches Landesamt für Geobasisdaten (CC BY-NC-SA)

Description

Objekttext in der Sonderausstellung "Jagd und Wald - Gläser spiegeln Kultur und Technik"

Baruther Glashütte ohne Wald
Die Laserscan basierte Luftaufnahme der Umgebung der Baruther Glashütte hat Bäume und Gebäude »weggerechnet«. Der hiesige Betrieb hatte Mitte des 19. Jahrhunderts vor der Einrichtung des Siemens-Gasgenerators jährlich 25.000 m2 Holz verbraucht.
Die Oberflächenstrukturen zeigen die eiszeitlichen Dünen, die der Baruther Glashütte in ihrer Frühzeit den Rohstoff lieferten.
Zu erkennen ist auch die Trasse des Anschlussgleises, die das Geotop der Düne durschneidet. Das Kohlezeitalter hat die Landschaftsveränderung forciert – durch Tagebaue und Verkehrstrassen.
Kohle ist ein wesentlicher Faktor im Zeitalter des »Anthropozän«, dem Zeitalter massiver von Menschen gemachter geologischer Veränderungen.

Laserscan basierte Luftaufnahme,
Copyright: Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg

Material/Technique

Papier, Reproduktion, Zeichnung

Measurements

ca. 50 x 50 cm

Created ...
... Where

Keywords

Object from: Museum Baruther Glashütte

Das Museum Baruther Glashütte ist spezialisiert auf Glas- und Technikgeschichte. Es ist ein authentischer Standort der Industriekultur in der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.