museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Kunsthandwerkliche Einzelgegenstände [XI 30]

Liederbuch für den konstitutionellen Preußenverein zu Königsberg in Pr.

Liederbuch für den konstitutionellen Preußenverein zu Königsberg in Pr. (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Kiesant, Silke (13.11.2008) (CC BY-NC-SA)

Description

Wilhelm I. bewahrte das Liederbuch in seinem Arbeitszimmer im Schloss Babelsberg auf. Es trägt den Titel: "Liederbuch für den konstitutionellen Preußenverein zu Königsberg in Pr. Fünfte vermehrte Auflage, Königsberg Druck und Verlag der Schultzschen Buchdruckerei 1849." Der mit schwarzem Samt bezogene Buchdeckel ist auf der Vorderseite durch Lichteinwirkung stark ausgeblichen. Versilberte Beschläge in Form von Rocaillen mit Blättern rahmen beide Außenseiten, die Ecken ziert jeweils ein kleiner, gekrönter preußischer Adler mit geöffneten Schwingen, in der Mitte vorn ein großer preußischer Adler, gekrönt, mit Schwert und Zepter in den Klauen, auf der Brust das ligierte Monogramm FWR, darüber die in Samt geprägte silberne Inschrift "Sr. Königl. Hoheit", darunter: "dem Prinzen von Preußen". Auf der Rückseite befindet sich in der wie vorn gerahmten Mitte ein gut erhaltener ornamentaler Beschlag mit Rüstung, Federhelm, Waffen, Trommel, Fahne und darunter die in Samt geprägte silberne Inschrift "der Preußen Verein". Die Innendeckel sind mit versilbertem, geprägtem Leder bezogen und mit Blüten und Blätterranken verziert. Am 8. August 1848 war der Preußenverein Königsberg unter Vorsitz des Generals Bernhard Joachim von Plehwe (1792-1858) gegründet worden. Solche Vereinsgründungen gab es auch in Berlin. Mit Massenpetitionen für die Zurückberufung des im März 1848 nach London geflüchteten Prinzen Wilhelm im Mai 1848 wiesen die Konservativen in der Provinz Preußen auf die Notwendigkeit einer effektiven Organisation hin, mit der sich die Massen mobilisieren ließen (vgl. Pletzing, Vom Völkerfrühling, 2003, S. 216). [Silke Kiesant]

Material/Technique

Buchdeckel außen: Pappe, bezogen – Buchdeckel außen: Baumwolle, Samt – Buchdeckel innen: Leder, geprägt, versilbert – Dekoration Buchdeckel: Gelbguss, versilbert, graviert – Seiten: Papier, bedruckt

Measurements

Hauptmaß: Höhe: 13.50 cm Breite: 10.50 cm

Created ...
... When
... Where

Relation to people

Relation to places

Literature

Keywords

Created
Königsberg
20.42907714843854.700820922852db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Prussia
13.40609073638952.519172668457db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Schloss Babelsberg
13.09353542327952.407699584961db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.