museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Keramische Sammlung [XII 11386 a-c]

Mostrichgefäß (mit Löffel) aus dem Service anlässlich der Silberhochzeit von Kronprinz Friedrich Wilhelm und Kronprinzessin Viktoria, nach dem 2. Potsdam`schen Service

Mostrichgefäß (mit Löffel) aus dem Service anlässlich der Silberhochzeit von Kronprinz Friedrich Wilhelm und Kronprinzessin Viktoria, nach dem 2. Potsdam`schen  (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Klein, Julia (2013) (CC BY-NC-SA)

Description

Als Geschenk zu ihrer Silberhochzeit am 25. Januar 1883 erhielten der preußische Kronprinz Friedrich Wilhelm (1831-1888) und seine Gattin Viktoria (1840-1901) von 14 preußischen Städten ein komplett eingerichtetes Speisezimmer für ihr Palais Unter den Linden (Kronprinzenpalais), das auch ein über 400 Teile umfassendes Tafel- und Dessertservice aus der Königlichen Porzellanmanufaktur beinhaltete. Vorbild für dieses Service war das sogenannte 2. Potsdam’sche Service, das Friedrich II. 1766/1768 für das Neue Palais in Potsdam in Auftrag gegeben hatte. In der Version des Jahres 1883 wurden die 1766 noch farbig bemalten Blattranken durch silberne ersetzt, die sinnfällig auf den Anlass des Geschenks anspielten. Mit Adolph Menzel (1815-1905) beteiligte man zudem einen zeitgenössischen Künstler an weiteren Details des Dekors: nach Menzels Entwurf wurden die zentralen Stücke des Services mit humorvollen Miniaturen bemalt, in denen Putten mit der Beschaffung und Verteidigung der Nahrungsmittel beschäftigt sind, die man sich als Füllung der Platten, Terrinen und Schüsseln vorstellen kann. Außerdem gehören zum Service von 1883 zahlreiche neue, 1766 noch unbekannte Gefäßtypen, die von den inzwischen geänderten Formen des Speisens und Servierens zeugen. [Michaela Völkel 11/2017]

Material/Technique

Porzellan, Aufglasurmalerei, vergoldet, versilbert

Measurements

Hauptmaß: Höhe, Gefäß ohne Deckel: 10.00 cm Höhe, Gefäß mit Deckel: 13.40 cm Breite, Gefäß: 11.00 cm Länge, Löffel: 13.50 cm

Was used ...
... Who:

als Kronprinz

Was used ...
... Who:

als Kronprinzessin

Relation to places

Literature

Keywords

Created
Berlin
13.40833282470752.518333435059db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Kronprinzenpalais (Berlin)
13.39678955078152.517135620117db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: 2019/11/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.