museum-digitalbrandenburg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Uhren und Musikinstrumente [V 10]

Pendule à l’anglaise mit Flötenspielwerk

Pendule à l’anglaise mit Flötenspielwerk (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Lindner, Daniel (2012) (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Diese nicht signierte Flötenspieluhr zählt zur Originalausstattung des Schlosses Sanssouci. Der Uhrentyp gehört zu einer Gruppe von Musik- und Automatenuhren, die im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts im Schweizer Kanton Neuchâtel (Neuenburg), ganz besonders von der berühmten Mechaniker- und Uhrmacherfamilie Jaquet-Droz in La Chaux-de-Fonds, aber auch von der Firma J. Robert, ebenfalls La Chaux-de-Fonds, hergestellt wurden. Auch die Königliche Uhrenmanufaktur Berlin unter dem Schweizer Uhrmacher Abraham-Louis Huguenin, die solche komplizierten Automatenuhren anbot, kommt als Verfertiger in Frage. [Silke Kiesant]

Material/Technik

Gehäuse: Holz, furniert, Maserholzfurnier - Mechanik: Messing - Beschläge, Applikationen: Gelbguss, vergoldet - Walze: Holz - Stifte auf der Walze: Stahl - Blasebalg: Ziegenleder - Bespannung der Schalllöcher: Damast - Zifferblatt: Email - Zeiger: Messing, graviert, ziseliert, vergoldet - Pfeifen: Zinn

Maße

Außenmaß: Höhe: 81.00 cm Breite: 44.00 cm Tiefe: 27.00 cm - Uhrwerk: Höhe: 11.00 cm Breite: 26.40 cm Tiefe: 5.50 cm - Spielwerk: Höhe: 22.00 cm Breite: 14.60 cm Tiefe: 7.50 cm

Hergestellt ...
... wann
... wo

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Schlagworte

Hergestellt
Neuenburg
6.930555343627946.99027633667db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Geographischer Bezug]
Neuenburg
6.930555343627946.99027633667db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
Schweiz
8.23197269439746.798561096191db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte

Objekt aus: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.