museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Baruther Glashütte Sammlung Stockmann [06B184]

Turnbecher, "Turnvater Jahn" Glas

Turnbecher,
Provenance/Rights: Museum Baruther Glashütte / Michelle Klinger (CC BY-NC-SA)

Description

Das farblose Glas ist zu einem Becher, der nach oben hin breiter wird, geformt. Der Boden ist flach und die Heftmarke verschmolzen. Am beschliffenen Lippenrand befinden sich Reste einer Vergoldung. Die Vorderseite des Bechers ist mit Emailfarbe bemalt. Abgebildet ist ein rotes Kreuz aus vier F eingerahmt in Zweigen einer Eiche. Darüber steht in weißer Farbe der Ausruf "Gut Heil!".

Die vier F stehen für den Wahlspruch der Sportler. Ganz im Sinne des "Turnvaters" Friedrich Ludwig Jahn, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts den ersten öffentlichen Turnplatz eröffnete, bedeuten sie: frisch, fromm, fröhlich und frei.
Eichen gelten als typisch deutsche Bäume. Sie symbolisieren unteranderem Solidarität, Standhaftigkeit und nationale Einheit -Begriffe, die sowohl die Zeit des Turnvaters als auch den Sport prägten.
Seit 1817 sagen Sportler "Gut Heil!", um sich gegenseitig gutes Gelingen, Erfolg und unversehrtes Abschließen einer Übung zu wünschen.

Material / Technique

Glas, Rand beschliffen, Emailbemalt

Measurements ...

H: 12 cm

Created ...
... when
... where

Tags

[Last update: 2018/01/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.