museum-digitalbrandenburg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Domstiftsarchiv Brandenburg/Havel Urkunden des Pfarrarchivs Perleberg [Pb 416/U. B.8]

Der notarius publicus und Kleriker der Diözese Havelberg, Johannes Elias (Helye) bestätigt...(1382)

Der notarius publicus und Kleriker der Diözese Havelberg, Johannes Elias (Helye) bestätigt...(1382) (Domstiftsarchiv Brandenburg/Havel CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Domstiftsarchiv Brandenburg/Havel (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Der notarius publicus und Kleriker der Diözese Havelberg, Johannes Elias (Helye) bestätigt nach Zeugenaussagen die Echtheit des Siegels des Nonnenklosters Eldena an der vorhergehenden Urkunde. (04.09.1382)

Druck: Riedel B III, S. 89, Nr. 1203; MUB 20.1900, S. 159, Nr. 11462.
Regest: Ratig S. 6; Beck I Nr. 4345; Schößler I Nr. P 28.

Material/Technik

Siegel an Pergamentstreifen ab; die Urkunde ist fleckig und beschädigt (leichter Textverlust durch größeres Loch)

Maße

21 (mit Pressel 25) x 15 cm

Ausgefertigt ...
... wann
... wo

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Schlagworte

Objekt aus: Domstiftsarchiv Brandenburg/Havel

Das Domstiftsarchiv besteht nachweislich seit Gründung des Hochstifts Brandenburg durch König Otto I. im Jahre 948. Mit dieser weit über ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.