museum-digitalbrandenburg

Close
Close
Kreismuseen Alte Bischofsburg Wittstock Dreißigjähriger Krieg [V FD 0041]

Linkehanddolch; Parierdolch

Linkehanddolch; Parierdolch (Kreismuseen Alte Bischofsburg Wittstock CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseen Alte Bischofsburg Wittstock (CC BY-NC-SA)
"Linkehanddolch; Parierdolch

Provenance/Rights: 
Kreismuseen Alte Bischofsburg Wittstock (CC BY-NC-SA)

"Linkehanddolch; Parierdolch

Provenance/Rights: 
Kreismuseen Alte Bischofsburg Wittstock (CC BY-NC-SA)

"Linkehanddolch; Parierdolch

Provenance/Rights: 
Kreismuseen Alte Bischofsburg Wittstock (CC BY-NC-SA)

Description

Der Dolch süddeutscher Herkunft weist eine nach außen stark gebogene Parierstange auf. Die Finger werden zudem terzseitig durch einen Parierring geschützt. Beidseitig geschliffene Klinge mit rhombischem Querschnitt. Der Griff des Dolches ist mit einem Drahtgeflecht umwickelt. Eichelförmiger, schmuckloser Knauf mit Nietknopf. Marken: auf der Fehlschärfe terzseitig ein Balkenkreuz (?), etwas oberhalb am Klingenansatz ein "Z".
Der Linkehanddolch diente dazu Hiebe und Stiche des Gegners zu parieren. Ein geschickter Fechter war in der Lage die gegnerische Klinge einzufangen und abzubrechen.

Material/Technique

Eisen; Eisendraht

Measurements

Gesamtlänge: 42,5 cm; Klinge: 29,0 x 2,8 cm; Länge Heft: 13,5 cm; Breite Parierstange:

Relation to time

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kreismuseen Alte Bischofsburg Wittstock

Object from: Kreismuseen Alte Bischofsburg Wittstock

Die erhaltenen Reste der alten Burganlage in Wittstock, von 1271 bis 1548 Residenz der Bischöfe von Havelberg, nebst Bauten späterer Epochen,...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.