museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Neuruppin [B-0634-K]

Neuruppiner Bilderbogen Nr. 10.308: Einzug des Panzer-Regiments in Neuruppin am 14. Juni 1936

Neuruppiner Bilderbogen Nr. 10.308: Einzug des Panzer-Regiments in Neuruppin am 14. Juni 1936 (Museum Neuruppin RR-F)
Provenance/Rights: Museum Neuruppin / kienzle/oberhammer©All rights reserved (RR-F)

Description

In den 1930er Jahren nutzt man die lokale Tradition der Bilderbogen zur staatlichen Propaganda für die Kriegsverherrlichung. Das Hauptbildfeld und der Text beziehen sich auf die Stationierung moderner Waffengattungen in Neuruppin: Panzer und Luftwaffe. Interessant ist dabei, was damals einen Wiedererkennungswert hatte – so konnten das Fontanedenkmal und der Tempel im Tempelgarten schon in den 1930er Jahren als Abbreviatur Neuruppins gelten. Vor allem aber das Seepanorama der Stadt mit den 1908 eingeweihten Doppeltürmen der Klosterkirche und das Bahnhofsgebäude an der Station „Rheinsberger Tor“, 1914 erbaut, wurden häufig dargestellt. Auf diesem Bogen sind zudem das um 1908 gestaltete stadtseitige Seeufer mit Aussichtsplattform und Wichmannslinde sowie das 1913 eingeweihte Kriegerdenkmal (Max Wiese) auf dem südlichen Schulplatz zu sehen. (Carola Zimmermann)

bez.:o.m.: Zum Einzug des Panzer-Regiments in Neuruppin am 14. Juni 1936; u.l.: Nr. 10308.; u.r.: Neuruppin, zu haben bei Gustav Kühn

Material / Technique

Farblithografie

Measurements ...

33,4 x 41,3 cm

Published ...
... who: [probably]
... when
... where

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/03/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.