museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Neuruppin [V-1340-K-6]

2 Federzeichnungen zu „Neuruppin und seine Bauten“, Bl. 6, Nr. 28, 29

2 Federzeichnungen zu „Neuruppin und seine Bauten“, Bl. 6, Nr. 28, 29 (Museum Neuruppin RR-F)
Provenance/Rights: Museum Neuruppin / kienzle/oberhammer©All rights reserved (RR-F)

Description

Die beiden auf diesem Blatt vereinten Federzeichnungen zeigen unter Nr. 28 den 1801 bis 1806 nach Plänen des Geheimen Oberbaurats Philipp Bernard François Berson (1754-1835) errichteten Neubau der St. Marienkirche und darunter, unter Nr. 29, das in den Jahren 1800 bis 1804 erbaute neue Rathaus, ebenfalls von Berson entworfen. Die aus der Mitte des 13. Jahrhunderts stammende St. Marienkirche, ein Hallenbau mit westlicher Doppelturmfront und Dachreiter auf dem Chor (vgl. Inv.-Nr. V-0596-K) war die unbestrittene Stadtkrone Neuruppins, bevor sie 1787 zerstört wurde. Nach anfänglichem Disput über ihren Erhalt entschied man sich für einen Neubau auf dem vergrößerten Kirchplatz. Die nun an die heutige Karl-Marx-Straße herangerückte Quersaalkirche gehört zu den bedeutendsten klassizistischen Sakralbauten Deutschlands. Die gegenüberliegende Rathausfassade nahm architektonisch Bezug auf die Kirche und bildete mit ihr ein großartiges Bauensemble. Leider wurde das Rathaus 1880 abgerissen. [Thomas Sander]

bez.:o.l.: 6. Blatt. / o.m.: Max Wiese: Federzeichnungen

Material / Technique

Federzeichnung

Measurements ...

28,4 x 22,3 cm, die einzelnen Zeichnungen sind alt auf das Blatt montiert

Relation to persons or bodies ...

Relation to places ...

Literature ...

Tags

[Relationship to location]
Neuruppin
12.80731201171952.924911499023db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
St. Marien (Neuruppin)
12.8084611892752.926414489746db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Altes Rathaus (Neuruppin)
12.80572032928552.924598693848db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum Neuruppin

Das Museum der Stadt Neuruppin bewahrt eine der ältesten musealen Sammlungen im Land Brandenburg. Friedrich Christian Graf von Zieten, der Sohn des ...

[Last update: 2017/03/17]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.