museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Historische Stadtansichten von Potsdam und Umgebung [82-1871-K3]

Das Armenhaus in der Neuen Königstraße (Berliner Straße)

Das Armenhaus in der Neuen Königstraße (Berliner Straße) (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Michael Lüder (CC BY-NC-SA)

Description

Das Potsdamer Armen- und Arbeitshaus mit Hospital wurde 1773 durch Friedrich II. an der Stelle des vom Großen Kurfürsten errichteten, 1756 abgerissenen Gertraudenhospitals in der Berliner Vorstadt errichtet. Der ursprüngliche Standort des ersten Gertraudenhospitals aus dem 15. Jahrhundert befand sich in der heutigen Henning-von-Tresckow-Straße und war vom Großen Kurfürsten außerhalb der Stadtmauern verlegt worden. Architekt des neuen Armenhauses war Heinrich Ludwig Manger (1728–1790), der im zweiten Band seiner „Baugeschichte von Potsdam“ von dem Grund berichtete, den Friedrich II. dazu bewogen habe, den Bau des Armenhauses in Auftrag zu geben: Der König habe sich von den vielen Bettlern gestört gefühlt, die begonnen hätten, die Ruhe „in seinem Sanssouci zu blokkiren“ und einen Ort gesucht, an dem er sie nicht mehr zu Gesicht bekäme. Das Gelände des ehemaligen Pestfriedhofes jenseits des Berliner Tors sei ihm dafür am geeignetsten erschienen. Mangers Plan sah ein dreigeschossiges Vorderhaus mit zwei angrenzenden Flügeln vor. Errichtet wurde zunächst nur das Vordergebäude (1945 zerstört). Aus Platzmangel war bald der Bau eines weiteren Gebäudes notwendig. Mit der Ausführung beauftragte Friedrich II. Andreas Ludwig Krüger (1743–1822). Dieser zweite Bau ist erhalten geblieben und ist heute Teil des Klinikums Ernst von Bergmann. [Uta Kaiser]

Material / Technique

Feder

Measurements ...

37,6 x 62,2 cm

Relation to persons or bodies ...

Relation to places ...

Literature ...

[Last update: 2017/02/27]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.