museum-digitalbrandenburg

Schließen
Schließen
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Historische Stadtansichten von Potsdam und Umgebung [81-476-K2]

Das Casino in Klein Glienicke

Das Casino in Klein Glienicke (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Michael Lüder (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Blatt 21 von „Lindemann-Frommel’s Skizzen und Bilder aus Potsdam und der Umgegend, 1858/1859 bei Louis Sachse in Berlin erschienen, zeigt das malerisch am Ufer der Havel gelegene Casino in Klein-Glienicke. Etwas mehr als dreißig Jahre vor Entstehung dieser Lithografie war das Casino nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel (1781–1841) umgebaut worden. Er zeichnete auch für die Innenausstattung verantwortlich. Blatt 14 der „Architektonischen Entwürfe“ zeigt neben einer Fassadenansicht Teile der Dekoration des Inneren. Bunter venezianischer Marmor schmückte den Boden und setzte sich an den Wänden, abgesetzt durch ein dunkles Sockelfeld, in rechteckigen Wandfeldern fort. Heute sind nur noch Teile des Fußbodens original, der Rest des Innenausstattung wurde in den 1960er Jahren rekonstruiert, das Obergeschoss des Gebäudes wurde nahezu komplett erneuert. [Uta Kaiser]

Material/Technik

Chromolithographie

Maße

36 x 51 cm

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Karl Lindemann-Frommel (1819-1891)
... wann

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Objekt aus: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.