museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Eberswalde Grafiksammlung [V 733 K2]

Ansicht des Klosters Chorin von Nordosten

Ansicht des Klosters Chorin von Nordosten (Museum Eberswalde CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Eberswalde / Museum Eberswalde (CC BY-NC-SA)

Description

Die auf den ersten Blick akkurat wirkende Zeichnung, bei der sogar die Textur der Ziegelfassaden nachempfunden wurde, ist ganz sicher nicht das Ergebnis einer künstlerischen Auseinandersetzung mit der Architektur. Vielmehr dürfte es sich hierbei um eine Schulaufgabe gehandelt haben, die von einem Heranwachsenden mit Fleiß und Ausdauer erledigt wurde. Das Ganze ist auch nicht so detailgetreu, wie man zunächst meinen möchte. So erscheint hier die Zone unterhalb des Traufgesimses, als bestünde sie aus einer Feldsteinschicht und nicht aus Formziegeln. Statt sechs Blenden im oberen Bereich des Giebels über dem Querhaus werden hier nur vier gezeigt, die zudem perspektivisch verunglückt sind. Schwächen in der Perspektive zeigen sich auch an anderen Stellen, etwa an den beiden Fenstern im Obergeschoss zwischen Chor und Querhaus. Völlig vertan hat sich der Zeichner bei der Darstellung der Reste der einstigen Seitenkapelle, die er viel zu tief ansetzte. Hier half ihm nur noch der Zaun. [Thomas Sander]

bez.: u.r.: Willy Kulicke. 46

Material / Technique

Graphit

Measurements ...

47,5 x 61 cm

Created ...
... who:
... when

Relation to places ...

Literature ...

[Last update: 2017/04/05]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.