museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Eberswalde Grafiksammlung [V 5964 K5]

Eberswalde, Bollwerkstraße

Eberswalde, Bollwerkstraße (Museum Eberswalde CC BY-NC-ND)
Provenance/Rights: Museum Eberswalde / kienzle/oberhammer©All rights reserved (CC BY-NC-ND)

Description

Die hier dargestellte Bollwerkstraße führt vom nördlichen Ende der Straße An der Friedensbrücke am Südufer des Finowkanals entlang nach Osten, wo sie ohne richtigen Abschluss im Niemandsland endet. Ihren Namen erhielt sie vor 1858 nach dem erstmals 1712 hier angelegten städtischen Bollwerk, einer aus eingerammten Pfählen bestehenden Stützwand zur Sicherung des Kanalufers. Der in Eberswalde geborene Maler und Grafiker Ernst Bandlow war von Beruf her eigentlich Steuerbeamter, widmete sich aber von Anfang an auch der Kunst. So arbeitete er nach 1945 u.a. auch zwei Jahre im Atelier des in der Vorkriegszeit recht bekannten Eberswalder Stadt- und Historienmalers Karl Hilliges. Ende der 1950er Jahre siedelte Bandlow in den Westen über. Noch zu DDR-Zeiten und bereits im vorgerückten Alter besuchte er seine Geburtsstadt und widmete sich ihr auch künstlerisch. So entstand u.a. vom Nordufer des Finowkanals aus diese Tuschezeichnung von der Bollwerkstraße und dem Turm der Maria-Magdalen-Kirche. [Thomas Sander]

bez.: u.l.: Eberswalde, Bollwerkstraße; u.r.: E. Bandlow, 83

Material / Technique

Tusche, laviert

Measurements ...

28 x 40 cm

Created ...
... who:
... when

Relation to places ...

Literature ...

[Relationship to location]
Bollwerkstraße (Eberswalde)
13.82631826396352.836634240536db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
St. Maria Magdalena (Eberswalde)
13.82070422172552.832188140035db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2017/06/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.