museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Historische Stadtansichten von Potsdam und Umgebung [79-87-K2a]

Die Fasanerie

Die Fasanerie (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Potsdam Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Der Kupferstich der Fasanerie wurde von Johann Gottfried Böck (1741–1808) nach einer Radierung von Jean-Baptiste Broebes (vor 1660 – nach 1720) angefertigt und in einer kolorierten und einer einfarbigen Variante vertrieben (vgl. Inv.-Nr. 79-88-K2a). Das Blatt trägt die Bildunterschrift „Fasanerie proche de Potsdam No. 12“ und ist demnach Teil einer Serie gewesen – vermutlich einer Neuauflage des 1733 in Augsburg erschienenem „Prospect der Palläste und Lust-Schlösser Seiner Königlichen Mayestätt in Preußen“ (vgl. Inv.-Nr. 79-88-K2a, 80-144-K2a). Bevor die Fasanerie ab 1756 unter König Friedrich II. für die Seidenraupenzucht genutzt wurde, hatte sein Vater, Friedrich Wilhelm I., dort seinen Jägerhof eingerichtet. Die vom Großen Kurfürsten so genannte „Allee gegen Eichberg“ wurde nach den Vorlieben seines Enkels in Jägerallee umbenannt. Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die bis dahin aus Gärten und Einzelgebäuden bestehende Gegend der heutigen Jägervorstadt in ein Villenviertel umgebaut. [Uta Kaiser]

Material / Technique

Kupferstich

Measurements ...

41 x 50,5 cm

Printing plate produced ...
... who:
... when [about]

Relation to places ...

Literature ...

Tags

Object from: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als ...

Contact the institution

[Last update: 2018/11/05]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.