museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Stadtgeschichte Templin Templiner Stadtgeschichten [00633]

Rändelmaschine für Schrotpatronen

Rändelmaschine für Schrotpatronen (Museum für Stadtgeschichte Templin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Rändelmaschine diente zum Verschließen von selbst gefüllten Schrotpatronen und gehört damit zu den Wiederladergeräten. Sie war für Schrotpatronen im Kaliber 16 geeignet. Das Gerät wird mit der Schraubzwinge an einem Tisch oder auf einer Platte befestigt. Die frisch gefüllte Patronenhülse wurde mittels des Hebels in die Haltevorrichtung gespannt und durch Drehen der Kurbel der Hülsenmund um das Geschoss "gerändelt" und somit verschlossen. Das garantierte einen festen Sitz des Geschosses in der Patronenhülse. Die Schraubzwinge, die Haltevorrichtung, Kurbel und Hebel der Rändelmaschine bestehen aus Eisen, der Kurbelgriff aus Holz und das Teil zum Rändeln aus Messing. Damit die Patrone während des Rändelns nicht verrutscht oder sich mit dreht, besitzt der Haltering innenseitig tiefe Rillen.

Material / Technique

Eisen, Messing, Holz

Measurements ...

B: 20,4 cm, H: 14,2 cm, T: 5,3cm

Was used ...
... when [about]

Tags

[Last update: 2017/11/23]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.