museum-digitalbrandenburg

Schließen
Schließen
Checkpoint Bravo - Erinnerungs- und Begegnungsstätte Grenzkontrollpunkt Drewitz-Dreilinden Grenzrelikte [o. Inv.]

Emblem der Deutschen Demokratischen Republik

DDR-Emblem (Checkpoint Bravo - Erinnerungs- und Begegnungsstätte Grenzkontrollpunkt Drewitz-Dreilinden CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Checkpoint Bravo - Erinnerungs- und Begegnungsstätte Grenzkontrollpunkt Drewitz-Dreilinden / Kerstin Weßlau (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das DDR-Hoheitszeichen befand sich in einer Betonstehle an der A115. Die Stehle befindet sich auch heute noch an der Autobahn.

Material/Technik

Metall, Farbe

Wurde genutzt ...
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Checkpoint Bravo - Erinnerungs- und Begegnungsstätte Grenzkontrollpunkt Drewitz-Dreilinden

Objekt aus: Checkpoint Bravo - Erinnerungs- und Begegnungsstätte Grenzkontrollpunkt Drewitz-Dreilinden

Von der Grenzübergangsstelle Drewitz der DDR blieb nach ihrem Abriss 1993 nur der Kommandantenturm erhalten. Das Denkmal ist heute Ausstellungs- und...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.