museum-digitalbrandenburg

Close
Close
Museum der Havelländischen Malerkolonie Havelländische Bildwerke [H-19 Eigentum 24]

Ölgemälde "Sommerlandschaft" (1922) von Frank Heckendorf

Ölgemälde "Sommerlandschaft" (1922) von Frank Heckendorf (Museum der Havelländischen Malerkolonie CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum der Havelländischen Malerkolonie / Kerstin Weßlau (CC BY-NC-SA)

Description

Franz Heckendorf, 1888 in Berlin geboren, studierte zuerst am Berliner Kunstgewerbemuseum und danach an der Berliner Akademie bei Lovis Corinth. Ab 1929 beteiligte er sich aktiv an den Ausstellungen der Berliner Secession und gehörte 1916-1918 zu ihrem Vorstand. 1919 zog er nach Geltow, wo sie das Haus der Künstlerin Hannah Schreiber-de Grahl kauften. Heckendorf gehörte zu den überzeugendsten Vertretern des Expressionismus in Deutschland. Im Dritten Reich wurde er als entartet diffamiert. Der Maler starb 1962 in München.

Vom Franzensberg aus ergibt sich noch heute dieser großartige Blick auf den See. Mit expressiven Gesten hält Heckendorf die Lichtstimmung eines Sommertages fest und löst somit das Bild aus seiner rein abbildenden Funktion heraus.

Material/Technique

Öl auf Sperrholz

Measurements

50 x 64 cm

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum der Havelländischen Malerkolonie

Object from: Museum der Havelländischen Malerkolonie

Das Museum hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 2008 zu einer überregional bekannten Institution entwickelt. Der Förderverein Havelländische...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.