museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Eberswalde Grafiksammlung [ohne Inv.-Nr.]

Mühlenstraße in Eberswalde

Mühlenstraße in Eberswalde (Museum Eberswalde RR-R)
Provenance/Rights: Museum Eberswalde (RR-R)

Description

Das Aquarell zeigt die noch stellenweise mittelalterlich anmutende Eberswalder Mühlenstraße im Jahr 1932. Der Betrachter steht auf Höhe des Abschnitts zwischen Marktplatz und Brautstraße (Querstraße in der Bildmitte) und blickt in Richtung Süden. Das dreigeschossige Eckhaus mit dem Walmdach (heute Brautstraße 34) steht mit seiner asymmetrischen Längsfront zum Kirchplatz. Dieses und die beiden anschließenden Häuser (heute Erich-Schuppan-Straße 3 und das Eckhaus Salomon-Goldschmidt-Straße 1) haben den 2. Weltkrieg überstanden, während die Häuser zu beiden Seiten des Vordergrundes, einschließlich des Hauses mit dem schönen Fachwerkgiebel (vor 1945 Brautstraße 8) zerstört wurden. Die Flächen lagen lange brach, bis 2002/03 das Wohnungsunternehmen WHG Eberswalde die Ecke neu bebauen ließ. Die Schöpferin dieses Blattes, die aus Ostpreußen stammende Grete Winkler kam 1904 nach Eberswalde und schuf viele Skizzen und Aquarelle vor allem der hiesigen Altstadt, die angesichts der Zerstörungen durch Krieg und Nachkriegszeit für Heimatforscher und Denkmalpfleger von großer Bedeutung sind. Auch für die Forstakademie an der Schicklerstraße war sie künstlerisch tätig und entwarf dort u.a. die in der Aula angebrachte Gedenktafel für „die im Weltkriege gefallenen Studierenden des Forstfaches“. [Thomas Sander]

Beschriftung: u.r.: Grete Winkler 1932 / Mühlenstr. Eberswalde.

Material/Technique

Aquarell

Measurements ...

26,5 x 21,5 cm

Drawn ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places ...

Literature ...

Key words

Drawn
Neustadt-Eberswalde
13.7833003997852.833301544189db_images_gestaltung/generalsvg/Event-19.svg0.0619
[Relationship to location]
Mühlenstraße (Eberswalde)
13.73222351074252.846153259277db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum Eberswalde

Die ehemalige Adler-Apotheke ist das älteste Fachwerkhaus der Stadt und eines der bedeutendsten Baudenkmale im Land Brandenburg. Sie beherbergt die ...

[Last update: 2019/06/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.