museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Eberswalde Grafiksammlung [V 4874 K2]

Neustadt-Eberswalde - Kloster Chorin

Neustadt-Eberswalde - Kloster Chorin (Museum Eberswalde CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Eberswalde (CC BY-NC-SA)

Description

1258 erfolgte die Gründung des Klosters Mariensee auf einer Insel im heutigen Parsteiner See, über sieben Kilometer nordöstlich von Chorin entfernt. Aufgrund der dann doch als ungünstig erkannten Lage wurde das Kloster 1273 offiziell an den heutigen Standort, südwestlich des Choriner Amtssees, verlegt; die Bauarbeiten haben hier aber vermutlich schon 1266 begonnen. Die in der Folge entstandene Anlage, deren Kirche mit ihrem berühmten Westgiebel laut dem Kunsthistoriker Georg Dehio (1850-1932) das „bedeutendste und edelste Werk der Frühgotik im Gebiet des norddeutschen Ziegelbaus“ (Dehio 1906, S. 78) sei, verfiel nach der Aufhebung 1542 infolge der Reformation. Noch 1797 begriff David Gilly (1748-1808) die Ruine am Ufer des Amtssees lediglich als einen malerischeren Ort und nur deshalb für erhaltenswert. Erst Karl Friedrich Schinkel (1781-1841) erkannte bei einem Besuch 1816, dass „bei der Seltenheit solcher Denkmäler in dieser Provinz (…) die Erhaltung eines solchen zur Pflicht“ (Nisch 2002, S. 55) werde. Die 1827 beginnenden Erhaltungsmaßnahmen sicherten schließlich den Erhalt Chorins als kulturhistorische Anlage. Die vorliegende Lithographie zeigt die Ostseite des Klosters mit der Kirche links, dem langgestreckten Konversenrefektorium, dem Pforten- und dem Brauhaus ganz rechts. [Thomas Sander]

Beschriftung: m.o.: Neustadt-Eberswalde.; m.u.:Kloster Chorin.; u.l.: N. d. Natur gez. u. lith. v. Rob. Geissler.; u.r.: Verlag v. Adolf Lemme.

Material/Technique

Lithographie

Measurements

13,3 x 18,8 cm

Published ...
... Who:
... When
... Where
Template creation ...
... Who:
... When
Printing plate produced ...
... Who:
... When

Relation to places

Literature

Keywords

Published
Göttingen
9.935555458068851.533889770508db_images_gestaltung/generalsvg/Event-3.svg0.063
[Relationship to location]
Chorin Abbey
13.88360023498552.892799377441db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Published Published
1868
Template creation Template creation
1868
Printing plate produced Printing plate produced
1868
1867 1870

Object from: Museum Eberswalde

Die ehemalige Adler-Apotheke ist das älteste Fachwerkhaus der Stadt und eines der bedeutendsten Baudenkmale im Land Brandenburg. Sie beherbergt die ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.