museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Filmmuseum Potsdam Filme Amateurfilmclub des Ministeriums für Verkehrswesen Berlin [A 1 - 5]

Sprung Chance (1982)

https://brandenburg.museum-digital.de/data/brandenburg/resources/video/201601/28140237014.mp4 (Filmmuseum Potsdam RR-F)
Provenance/Rights: Filmmuseum Potsdam (RR-F)

Description

Humoristischer Kurzspielfilm über den Büroalltag.

Ein Mitarbeiter betritt das Zimmer des Direktors. Während aus dem Zimmer laute Schimpfkanonaden zu hören sind, hören die Kollegen mit, nicken sich anerkennend zu und scheinen etwas vorzubereiten. Kurz darauf "fliegt" der Mitarbeiter aus dem Büro. Die Kollegen aus dem Nebenzimmer kommen mit Kreide und zeichnen einen Strich an der Stelle, wo der Mann wieder auf dem Boden gelandet ist.
An der Wand ist eine Liste mit der Flugleistungen und der Überschrift „Unsere Straße der Besten“ zu erkennen.

Ausgewählter Ausschnitt:
01:00 - 02:47: Das Ergebnis des Kollegen wird gemessen und in der Liste „Unsere Straße der Besten“ vermerkt.

Material/Technique

Super8 Azetatfilm mit kombinierter Magnettonrandspur / Farbe

Measurements

Länge: 2:50 Minuten (circa 17 Meter)

Relation to people

Relation to places

Relation to time

Keywords

Image taken Image taken
1982
[Relation to time] [Relation to time]
1982
1981 1984

Object from: Filmmuseum Potsdam

Der Reitpferdestall der Preußenkönige, 1685 als Orangerie gebaut, bekam seine heutige Gestalt im 18. Jahrhundert von Sanssouci-Baumeister ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.