museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Historische Stadtansichten von Potsdam und Umgebung [79-66-K2b]

Ehrenpforte für die Prinzessinnen Luise und Friederike in der Pflugstraße (Charlottenstraße)

Ehrenpforte für die Prinzessinnen Luise und Friederike in der Pflugstraße (Charlottenstraße)  (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Digitalisierungslabor der FH Potsdam (CC BY-NC-SA)

Description

Die Radierung stammt aus dem Ankauf des Nachlasses von Fritz Rumpf (1856-1927), einem der Museumsgründer des Städtischen Museums zu Potsdam. Dargestellt ist die anlässlich des Einzugs der mecklenburgischen Prinzessinnen Luise und Friederike von Andreas Ludwig Krüger (1743-1822) in der ehemaligen Pflugstraße (Charlottenstraße) errichtete Ehrenpforte. Luise heiratete im Dezember 1793 König Friedrich Wilhelm III., Friederike dessen Bruder Prinz Friedrich Ludwig. Im Hintergrund ist die Französische Kirche zu sehen. Die Ehrenpforte wird von den in den 1770er Jahren errichteten Wohnhäusern im Bereich der Charlottenstraße zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Am Bassin eingerahmt. Die mit Bleistift nachträglich eingefügte Bezeichnung „Hodizstraße“ ist nicht korrekt. [Uta Kaiser]

Material / Technique

Radierung

Measurements ...

24,8 x 37 cm

Created ...
... who:
... when

Relation to persons or bodies ...

Relation to time ...

Literature ...

Tags

Created Created
1793
[Relation to time] [Relation to time]
1793
1792 1795

[Last update: 2017/03/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.