museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Stadtgeschichte Templin Templiner Stadtgeschichten [00439]

Jubiläumstasse zur Silberhochzeit

Jubiläumstasse (Museum für Stadtgeschichte Templin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Tasse fällt durch die außergewöhnliche Glockenform auf. Sie besitzt einen ohrförmigen Henkel und einen etwas erhöhten Standfuß, der mit einem schmalen Silberstreifen verziert ist. Die Außenseite der Tasse ist oben und unten mit jeweils einem breiten Silberstreifen bemalt. Im Mittelteil steht in Kalligrafieschrift „Der Hausfrau“. Dieser Spruch wurde rundherum mit Blumenranken verziert, die sich ebenfalls auf der Rückseite der Tasse befinden. Ein breiter und ein schmaler Silberstreifen schmücken den oberen Teil der Tasseninnenseite. Starke Abnutzungsspuren am Tassenrand weisen auf eine häufige Benutzung hin.

Material/Technique

Porzellan

Measurements

H: 9,6 cm; D oben: 10,8 cm; D Boden: 6,3 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where
Was used ...
... Who:
... When [About]
... Where

Keywords

Created
Stary Zdrój
16.29722213745150.778610229492db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Templin
13.553.116664886475db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map
Created Created
1895 - 1905
Was used Was used
1900
1894 1907

Object from: Museum für Stadtgeschichte Templin

Das Museum hat seinen Sitz im Prenzlauer Tor, einem der 3 Stadttore der vollständig erhaltenen mittelalterlichen Wehranlage Templins. 1957 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.