museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Historische Stadtansichten von Potsdam und Umgebung [80-350-K2]

Das königliche Schloss in Potsdam

Das königliche Schloss in Potsdam (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

Description

Über den Künstler dieser Lithographie, Fritz Meyer, sind bislang keine weiteren Informationen bekannt. In der Sammlung des Potsdam Museums befinden sich vier weitere Graphiken, deren Vorlagen er zeichnete. Seine Ansicht des Stadtschlosses war das erste Blatt einer von E. H. Schroeder in Berlin publizierten Serie mit Potsdam-Ansichten. Gedruckt wurde die Lithographie von dem aus Magdeburg stammenden Künstler Johann Friedrich Hesse (1792-1853), der vorrangig als Poträt- und Vedutenmaler tätig war. Um 1838 ließ er sich in Berlin nieder und betrieb als Nebenverdienst eine Druckerei. [Uta Kaiser]

Originaltitel: Das Königliche Schloss in Potsdam

Material/Technique

Lithografie

Measurements

Blatt: 31 x 46 cm

Created ...
... Who:
... When [About]
Published ...
... Who:
... When [About]
Printed ...
... Who:
... When [About]

Relation to places

Literature

Keywords

Created Created
1850
Published Published
1850
Printed Printed
1850
1849 1852

Object from: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.