museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Historische Stadtansichten von Potsdam und Umgebung [80-452-K2]

Ansicht von Arnswalde

Ansicht von Arnswalde (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

Description

Mit "Arnswalde" ist die polnische Stadt Choszczno in der Woiwodschaft Westpommern gemeint. Ende des 13. Jahrhunderts war der Ort unter die Herrschaft der Askanier gelangt. Im 15. Jahrhundert umkämpften mehrfach polnische und deutsche Truppen das Gebiet. 1437 übernahm der Deutsche Ritterorden den Ort. Nach dem Wiener Kongress wurde Arnswalde dem preußischen Regierungsbezirk Frankfurt zugeordnet. Die Vedute zeigt die von der mittelalterlichen Stadtmauer umgebene Gemeinde mit der aus dem 14. Jahrhundert stammenden Marienkirche im Mittelpunkt. Links im Blatt sind die wichtigsten sakralen und profanen Gebäude sowie der "Fluss Stiebenitz" (Studnica) eingezeichnet. Das Blatt ist ein Nachdruck von der Platte aus der "Topographie Electoratus Brandenburgici", der ursprünglich gemeinsam mit der Vedute von Berlinchen hergestellt worden war (Inv.-Nr. 80-451-K2a).


Originaltitel: Arnswalde.

Material/Technique

Nachdruck von Platte

Measurements

Blatt: 14,5 x 40,8 cm

Relation to places

Literature

Keywords

Object from: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.