museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Glas [XIII 1017]

Trichterpokal mit militärischem Sujet

Trichterpokal mit militärischem Sujet, XIII 1017. (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Lindner, Daniel (CC BY-NC-SA)

Description

Trichterpokal aus farblosem Glas, leicht ansteigender Fuß mit gefiederter Blattranke dekoriert, massiver Balusterschaft mit Luftblaseneinschlüssen, oben und unten geschnürt. Die trichterförmige Kuppa mit Eisboden auf einer Ringscheibe. Auf der Wandung in Mattschnitt zwischen drei senkrechten Reihen aus je drei geblänkten großen Kugelungen die Darstellung von Kriegstrophäen unter dem brandenburgischen Adler, eines Fahnenträgers sowie eines Mannes mit Lanze, beide jeweils auf einem Landschaftssockel mit Bäumen. Der Mündungsrand ist mit einer Fiederblattranke verziert.
Vermutlich handelt es sich um ein Produkt aus Brandenburg oder aus Böhmen, woher von zwischen 1680 und 1700 zahlreiche ähnliche Trichterpokale aus dickwandigem Glas mit großformatigem Kugelschliff überliefert sind. Die schematische Ausführung des Dekors lässt nicht auf einen namhaften Glasschneider schließen. Möglicherweise stammt das Glas aus der Pinnower Manufaktur von Johann Lauer, die der Potsdamer Hütte um 1690 mit Kristallglas Konkurrenz machte und Hohlgläser zur Veredlung nach Berlin lieferte (Schmidt, Brandenburgische Gläser, 1914, S. 35, 112). Der Becher wurde 2003 im Kunsthandel erworben. [Verena Wasmuth]

Material/Technique

Glas, farblos, in Hilfsmodel geblasen, geformt, geschnitten, geschliffen

Measurements

Hauptmaß: Höhe: 19.30 cm Durchmesser, Kuppa: 11.80 cm

Created ...
... Who: [Probably]
... When
... Where [Probably]

Keywords

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.