museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Stadtgeschichte Templin Templiner Stadtgeschichten [00401]

Tabakpfeife aus Bruyere

Tabakpfeife aus Maserholz (Museum für Stadtgeschichte Templin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

Description

Die Pfeife ist aus Bruyereholz (Baumheide). Die Pfeife trägt den Stempel "Bruyere Garantie".
Wahrscheinlich ist es eine Pfeife der Firma "Howal".
Carl Sebastian Reich gründete 1887 in Schweina (Thüringen) eine Pfeifenfabrik. Zum Zeitpunkt des 50jährigen Betriebsjubiläums in 1937 war die Firma C. S. Reich die größte Pfeifenfabrik Deutschlands.
Im Jahre 1952 wurden die Gesellschafter Robert Hergert und Karl Reich inhaftiert und die Firma am 1. Juli 1953 als "VEB Pfeifen und Holzerzeugnisse Bad Liebenstein" ’in Volkseigentum überführt. So entstand auch der Name "Howal" als Abkürzung von "Holzwaren Liebenstein".

Material/Technique

Maserholz/ Ebonit

Measurements

H: 14,0 cm; T: 8,0 cm; B: 4,5 cm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Keywords

Object from: Museum für Stadtgeschichte Templin

Das Museum hat seinen Sitz im Prenzlauer Tor, einem der 3 Stadttore der vollständig erhaltenen mittelalterlichen Wehranlage Templins. 1957 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.