museum-digitalbrandenburg

Schließen
Schließen
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Möbel [IV 3337]

Guéridon

Gueridon, IV 3337. (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Pfauder, Wolfgang (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Der Tisch und die beiden gedrechselten Leuchtertischen (Guéridons), deren Platten hier zu sehen sind, sind weiß gefasst und blau-weiß bemalt in der Art asiatsicher Porzellane. Sie gehören zur originalen Ausstattung des Audienzgemachs Königin Sophie Charlottes im Alten Schloss von Charlottenburg um 1705, kamen jedoch ursprünglich aus Schloss Oranienburg. Seit 2015 sind sie dem Berliner Lackkünstler Gérard Dagly zugeschrieben. Die Formerfindung des Tischgestells ist englischen Vorbildern verpflichtet, wie sie sich vielfach erhalten haben. Auffallend ist die stilistische wie auch motivische Nähe des Ensembles zu einem Berliner Rennschlitten, der dem Bildhauer Johann Michael Döberl zugeschrieben ist. Die Physiognomie der Knabenfiguren mit Gesichtern, Haaren und Händen ist so ähnlich, dass sie von derselben Schnitzerhand gefertigt sein müssen. Es sind die Motive des geschnitzten Akanthus in Zusammenklang mit dem Motiv der Perlschnüre, die auch auf den sechs großen Etageren in Schloss Oranienburg zu sehen sind, die die Kunstwerke stilistisch und zeitlich einander nahe bringen. Diese befanden sich ursprünglich im Oranienburger Porzellankabinett.

Henriette Graf

Material/Technik

Erle (Holz), vermutlich - Lack

Maße

Außenmaß: Höhe: 91.00 cm Breite: 48.00 cm Tiefe: 44.00 cm

Hergestellt ...
... wann
... wo More about the place
Hergestellt ...

zugeschrieben

... wer: Zur Personenseite: Gérard Dagly (1657-1715)

Literatur

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Objekt aus: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.