museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel Ornamentsammlung [V06879Kb]

The Inside of the Elegant Music Room in Vaux Hall Gardens

The Inside of the Elegant Music Room in Vaux Hall Gardens (Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel / Th.Deuer (CC BY-NC-SA)

Description

Konzertsaal in Vauxhall Gardens; Radierung, um 1752/53-1764.
Stark dekorierter Innenraum mit Figurenstaffage. Blick vom zentralen Saal durch den sonnigen Vorraum und den dahinter liegenden Eingang.
Beschriftet mit dem Bildtitel in Englisch und Französisch, den Namen des Zeichners und des Stechers sowie Angaben zu den Verlegern. Am oberen Plattenrand rechts mit der Nummer 5 versehen.
Späterer Zustand einer zuerst 1751 erschienenen Druckgrafik, die Teil einer von John Bowles verlegten Serie über Vauxhall Gardens war. Hier erscheint auch sein Bruder Thomas Bowles II als Mitherausgeber. In den 1830er Jahren wurde die Serie dann nocheinmal von Francis West verlegt, der die Druckplatten der frühreren Bowles-Firma übernommen hatte.
Vauxhall Gardens war ein beliebter Londoner Vergnügungspark am Südufer der Themse in Kennington, etwa gegenüber der heutigen Tate Gallery am Nordufer. Er bestand fast 200 Jahre lang zwischen 1661 und 1859. Zu seinen Attraktionen zählten u.a. zahlreiche Konzerte mit Werken der bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten, darunter auch von Georg Friedrich Händel, dessen lebensgroße Statue 1738 im Park aufgestellt wurde. Die musikalischen Aufführungen fanden sowohl unter freiem Himmel als auch in dem hier dargestellten Konzertsaal statt.
Für die Aufnahme in August Wredows Kustsammlung waren wahrscheinlich in erster Linie die dargestellten, reich verzierten Architekturelemente – etwa die mit Friesen versehenen Säulen oder die palmettenartige Deckendekoration – ausschlaggebend, die als ornamentale Vorlage oder Anregung für eigene Arbeiten dienen sollten. | Wolfgang Rose

Material/Technique

Radierung

Measurements

HxB 294 x 438 mm

Published ...
... Who:
... When [About]
... Where
Published ...
... Who:
... When [About]
... Where
Template creation ...
... Who:
... When
... Where
Printing plate produced ...
... Who:
... When
... Where

Relation to people

Links / Documents

Keywords

Published Published
1752 - 1764
Published Published
1752 - 1764
Template creation Template creation
1751
Printing plate produced Printing plate produced
1751
1750 1766

Object from: Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel

Die Stiftung Wredowsche Zeichenschule ging aus einer 1870 gegründeten gewerblichen Zeichenschule hervor. Hier sollten Handwerker in der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.