museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Glas [XIII 1024]

Pokal mit Jonathan und David

Pokal mit Jonathan und David, XIII 1024. (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Lindner, Daniel (CC BY-NC-SA)

Description

Deckelpokal aus farblosem Glas, leicht ansteigender Fuß mit mattiertem Spitzblattfries, Abrissnarbe am Boden. Der Dekor wiederholt sich am Baluster des Schafts sowie am Ansatz der becherförmigenn Kuppa; Schaftaufbau aus Noppelnodus, Massivbaluster mit eingestochener tropfenförmiger Luftblase sowie einer gekehlten Trommelscheibe, verziert mit Kugelschliff. Das mittlere Register der Wandung ist mit einer mattgeschnittenen Szene dekoriert: Auf einem Landschaftssockel sind zwei Männer in römischer Rüstung dargestellt, die sich die Hand geben. Auf ihrem jeweiligen Schild stehen die Namen "IONATHAN" sowie "DAVIT". Darüber umlaufend die Inschrift "Ich will dir Thun was dein herz BegehrT. 1. B. sam. 20. v. 4.". Rückseitig die Darstellung eines Dorfes mit Kirche und Bäumen, der Mündungsrand mit Perlfries, ebenso der Deckelrand. Am Übergang zum hoch aufgebauten Deckelknauf wiederholt sich der Spitzblattdekor des Pokals, an der Trommelschreibe am Schaft des facettierten Knaufs selbst der Kugelschliff. Die Inschrift ist eine Abwandlung der Bibelstelle "Ich will an dir tun, was dein Herz begehrt", Samuel 1, 20:4, gerichtet von Jonathan an David eine Bekräftigung ihres Freundschaftsbundes. Als allegorische Darstellung der Freundschaft findet sich das Motiv von David und Jonathan beim Handschlag auch auf anderen barocken Schnittgläsern (vgl. identische Darstellung mit abweichendem Dekor in der Stiftung Stadtmuseum Berlin, Inv. Nr. II 74/187 A). Dieser Pokal stammt aus der Glassammlung Helfried Krug, ist im Bestandskatalog allerdings ohne Deckel abgebildet. Er wurde 2003 im Kunsthandel erworben. [Verena Wasmuth]

Material/Technique

Glas, farblos, geschliffen

Measurements

Hauptmaß: Höhe, mit Deckel: 24.50 cm Breite: 9.40 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Relation to people

Literature

Keywords

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.