museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Brandenburg an der Havel - Frey-Haus Fotografie [11790Ng]

Schülerinnen und Schüler der Weltlichen Schule am Katharinenkirchplatz (ehemaliges altes Gymnasium)

Schülerinnen und Schüler der Weltlichen Schule am Katharinenkirchplatz (ehemaliges altes Gymnasium) (Stadtmuseum Brandenburg an der Havel - Frey-Haus CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Brandenburg an der Havel - Frey-Haus / Erwin Korn (CC BY-NC-SA)

Description

1927 nahm ein neuer Schultyp, die Weltliche Schule, die auch Sammelschule genannt wurde, im ehemaligen Gymnasium am Katharinenkirchplatz 5 den Unterricht auf. Rektor wurde der Lehrer Otto Bernhard Wendler (1895-1958). Der neue Schultyp war von den Brandenburger Freidenkern und der SPD initiiert worden. Besonders eingesetzt dafür hat sich der SPD-Stadtrat Konrad Eichler, dessen Tochter Grete ebenfalls die Schule besuchte. Auch der Sohn des Rabbiners Rosenzweig lernte hier. Die Lehrinhalte unterschieden sich von den vorherrschenden evangelischen Volksschulen unter anderem darin, dass nicht Religionsunterricht erteilt wurde sondern das Fach Lebenskunde. Die Prügelstrafe war verboten, Jungen und Mädchen besuchten gemeinsame Klassen. Bereits 1927 waren 14 Klassen mit nahezu fünfhundert Schülern gebildet. Die Schule war seit ihrer Gründung von den bürgerlichen Kreisen ebenso wie von den Nationalsozialisten als eine die Seele vergiftende Schulart verunglimpft worden. Mit Unterstützung der bürgerlichen Parteien wurde die Schule auch sofort nach dem Machtantritt der Nationalsozialisten verboten und aufgelöst.

Material / Technique

Gelatinetrockenplatte

Measurements ...

12 x 18 cm

Image taken ...
... who:
... when
... where

Tags

[Last update: 2016/01/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.