museum-digitalbrandenburg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Filmmuseum Potsdam Filme Amateurfilmstudio WBK Berlin [185]

Erinnerungen eines Bauarbeiters (1963)

https://brandenburg.museum-digital.de/data/brandenburg/resources/video/201503/07153731731.mp4 (Filmmuseum Potsdam RR-F)
Herkunft/Rechte: Filmmuseum Potsdam / Amateurfilmstudio WBK Berlin (RR-F)

Beschreibung

"Erinnerungen eines Bauarbeiters" aus dem Jahr 1963 ist der Debütfilm des Amateurfilmstudios WBK Berlin.

Ein Bauarbeiter blickt zurück. In einem ersten Schritt ist dies die mühselige und vor allem körperlich anstrengende Handarbeit in den 1950er Jahren. Die Tätigkeiten waren so kraftraubend, dass sogar das Familienleben darunter litt. Auch wurde viel getrunken.
Als positiven Gegensatz dazu beleuchtet der Film danach die Fortschritte im Bauwesen, z.B. die "Großblockbauweise" bzw. den Plattenbau, die zu Arbeitserleichterungen und mehr Zeit für die Familie geführt hätten.

Ausgewählter Ausschnitt:
02:41 - 04:41: Ein Bauarbeiter fährt mit der U-Bahn in den Betrieb - und erinnert sich an die frühere schwere Zeit.

Material/Technik

16mm Azetatfilm mit separater Magnettonspur / Schwarz-Weiß

Maße ...

Länge: 10:56 Minuten (circa 120 Meter)

Bezug zu Personen oder Körperschaften ...

Bezug zu Orten oder Plätzen ...

Bezug zu Zeiten ...

Schlagworte

Aufgenommen
Berlin (DDR)
13.41156005859352.524577050426db_images_gestaltung/generalsvg/Event-10.svg0.0610
[Geographischer Bezug]
DDR
12.59555652.142222db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
Berlin (DDR)
13.41156005859352.524577050426db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
Aufgenommen Aufgenommen
1963
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1963
1962 1965

[Stand der Information: 04.02.2016]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.