museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Sammlung Rumpf Fotografische Sammlung [FS 845]

Potsdam, Priesterstraße 12/13

Potsdam, Priesterstraße 12/13 (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

Description

Das Eckhaus Priesterstraße 13 (heute Henning-von-Tresckow-Straße 13 wurde 1752 nach Entwurf von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff für den Oberst von Ingersleben errichtet. Friedrich II. plante wohl mit dem Palais ein Pendant für die gleichzeitig errichtete Schlossstraße 9 bis 11 jenseits der Breiten Straße. In beiden Fällen gibt es das Motiv der abgerundeten Ecklisene mit Rokokovase auf der Attika. Der Bau besteht aus einem dreigeschossigen Flügel von acht Achsen an der Priesterstraße und drei Achsen zum Lustgarten sowie einem nach Süden gerichteten achtachsigen Flügel von zwei Geschossen. Davor verläuft ein Teil der einstigen Lustgartenmauer. Die risalitartig vorgezogene Portalachse besaß einst einen Balkon mit Entrelac-Brüstung; er wurde entfernt und durch einen größeren links davon ersetzt. Über den Fenstern prangen Löwenfelldraperien und Helme von Carl Joseph Sartori, Hinweise auf den Status des Besitzers. Die Vasen auf dem Dach stammen von Matthias Müller. (Thomas Sander, 2014)

Material / Technique

Gelatinetrockenplatte

Measurements ...

Höhe: 29,80 cm;Breite: 23,80 cm

Image taken ...
... who:
... when [about]
... where

Relation to places ...

Tags

[Last update: 2017/01/24]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.