museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Sammlung Rumpf Fotografische Sammlung [FS 878]

Potsdam, Breite Straße 28

Potsdam, Breite Straße 28 (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

Description

1753 wurde in der Breiten Straße das Doppelhaus Nr. 28/29 errichtet. Nicht der Entwurf, wohl aber die Ausführung lag bei Johann Boumann. Das achtachsige und dreigeschossige Haus besaß eine einheitliche Fassade. In den Seitenrisaliten befanden sich die Durchfahrten, worüber Balkone mit Brüstungsgittern auf kannelierten Volutenkonsolen lagen. Die Fenster der Beletage wiesen Segmentbogenverdachungen mit konsolgestützten Ansätzen auf. Das Innere war mit Lorbeerkränzen aus Putz besetzt. Im Geschoss darüber hatten die Fenster einfache Dreieckverdachungen. Abgeschlossen wurde die Fassade mit einem Konsolfries aus Sandstein. Über den Risaliten erhob sich je eine mit Rocaillen verzierte und von zwei Putten flankierte Kartusche, ein sogenanntes Amortissement. Erstbesitzer waren in der Nr. 28 der einstige Lange Kerl und spätere Weinhändler Wagenführer und in der Nr. 29 der Postillion Vollmer. Das beschädigte, aber wiederherstellbare Haus wurde 1956 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. (Thomas Sander, 2014)

Material / Technique

Gelatinetrockenplatte

Measurements ...

Höhe: 30,00 cm;Breite: 24,00 cm;Höhe: 29,80 cm;Breite: 23,80 cm

Image taken ...
... who:
... when [about]
... where

Relation to places ...

Tags

[Last update: 2017/01/24]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.