museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Sammlung Rumpf Fotografische Sammlung [FS 854]

Potsdam, Berliner Straße 18/19

Potsdam, Berliner Straße 18/19 (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

Description

An bedeutsamer Stelle, direkt hinter der Berliner Brücke und am Eingang zur unmittelbaren Innenstadt wurden 1772 zwei der größten und aufwändigsten Prospektbauten im Zuge der friderizianischen Stadtverschönerung errichtet: Die Häuser Berliner Straße Nr. 4/5 und genau gegenüber Nr. 18/19. Die Entwürfe gehen jeweils auf Carl von Gontard zurück. Das Haus Berliner Straße 18/19 war dreigeschossig und besaß 27 Achsen. In der Mitte befand sich ein fünfachsiger Risalit mit einer ionischen Kolossalordnung; auf der Attika darüber erhoben sich sechs eiförmige Vasen. Die Fassade war überaus reich geschmückt, darunter Kriegerhelme über den Fenstern im Erdgeschoss und Festons mit aufwändigen Armaturen unterhalb der Fenster des zweiten Obergeschosses. Das Äußere fand jedoch keine Entsprechung im Inneren. So war u.a. das Dach auf der Rückseite bis zum Boden des zweiten Obergeschosses herabgezogen, das zweite Obergeschoss somit kein Vollgeschoss. Der Bau stand bis um 1970 und wurde dann abgerissen. (Thomas Sander, 2014)

Material / Technique

Gelatinetrockenplatte

Measurements ...

Höhe: 24,00 cm;Breite: 30,00 cm

Image taken ...
... who:
... when [about]
... where

Relation to places ...

Tags

[Last update: 2017/01/24]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.