museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Sammlung Rumpf Fotografische Sammlung [FS 850]

Potsdam, Burgstraße 42

Potsdam, Burgstraße 42 (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

Description

Das auf der Nordseite der Burgstraße gelegene Haus Nr. 42 wurde 1776 nach Entwurf von Georg Christian Unger errichtet. Es stand links vom Haus Burgstraße 41, Ecke Packhofstraße, das wie das gegenüberliegende Eckhaus Burgstraße 40 ebenfalls von 1776 stammt. Die fünfachsige Burgstraße 42 war ursprünglich zweigeschossig und wurde im 19. Jahrhundert aufgestockt. Die Fassade bestand im Erdgeschoss aus Rücklagen mit Rundbogenfenstern und einem mittigen Rundbogenportal. Auf den Bogenfaschen der Fenster lagen Agraffen, die sich in eine Muschel einrollten. Ein starkes Stockwerksgesims, von Würfelkonsolen mit Hängeblüten zwischen den Achsen unterstützt, schloss das Erdgeschoss ab. Die Fenster im Obergeschoss lagen auf einem breiten Brüstungsband und waren mit Segmentbogenverdachungen gedeckt. Im Fries darunter hingen jeweils an zwei Haken Lorbeerfestons. Das Erdgeschoss war links durch den Einbau eines Schaufensters für die Bäckerei von Richard Hohmann verändert. Das Haus wurde 1945 zerstört. (Thomas Sander, 2014)

Material / Technique

Gelatinetrockenplatte

Measurements ...

Höhe: 24,00 cm;Breite: 30,00 cm;Höhe: 23,80 cm;Breite: 29,80 cm

Image taken ...
... who:
... when [about]
... where

Relation to places ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2017/01/24]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.