museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Eberswalde Holzbildtafeln [0001205]

Vorschuss-Verein 1864: "Mühlenteich"

Holzbildtafel "Mühlenteich" (Museum Eberswalde CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Eberswalde (CC BY-NC-SA)

Description

Das Bild zeigt den Mühlenteich, der sich nordwestlich des einstigen Unter- oder Mühlentores zwischen heutiger Goethestraße im Osten, Eisenbahnstraße im Norden, der Schwärze im Westen und dem kleinen Übergang zwischen Michaelis- und Goethestraße im Süden erstreckte. Die Straßen in ihrem heutigen Verlauf entsprechen dabei nur grob den früheren Teichufern. Vor 1945 firmierte das Gewässer auch als „Stolzes Mühlenteich“, benannt nach dem Betreiber der hier befindlichen, einst städtischen Getreidemühle (im Bild rechts hinter dem weißen Fachwerkspeicher mit dem Pultdach). Der Blick geht vom westlichen Ende der Bollwerkstraße (heute Goethestraße) nach Nordwesten in Richtung der früheren Bernauer Brücke, die hier allerdings verdeckt ist. Das Haus ganz rechts mit dem kleinen satteldachgedeckten Anbau aus Holz war einst die öffentliche Waage, wo die Bevölkerung zugleich Mehl erwerben konnte. Alle Bauten wurden 1945 zerstört und der Teich danach zugeschüttet. Eine ähnliche Darstellung dieses Teiches und seiner anliegenden Bauten wurde für die nachmalige Credit-Bank Eberswalde im Jahr 1890 von Paul Stutterheim gemalt (vgl. Inv.-Nr. 0001228). [Thomas Sander]

Beschriftung: m.u.: Vorschuss-Verein. 1864.; u.l.: I. Mollenhauer. 67.

Material / Technique

Öl auf Holz

Measurements ...

Höhe: 23, Breite: 44,5, Tiefe: 1,5 cm

Painted ...
... who:
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Literature ...

Tags

[Last update: 2016/01/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.