museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Eberswalde Holzbildtafeln [0001237]

Vorschuss-Verein 1904: "Weidendammpromenade"

Holzbildtafel "Weidendammpromenade" (Museum Eberswalde CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Eberswalde (CC BY-NC-SA)

Description

Die Weidendammpromenade war schon zweimal Gegenstand eines Holztafelbildes, nämlich 1874 und 1886 (vgl. Inv.-Nr. 0001252 und 0001226); dies allein schon unterstreicht deren Bedeutung für die Stadt. Angelegt wurde der Weidendamm südlich der Schwärze im Jahr 1751 auf Initiative Friedrichs II. In seiner Order vom 19. September 1750 heißt es: „Der Oberteich (der Schwärze) ist nach der Stadtseite zu auf 3 Fuß (1 Fuß = 31,3848 cm) zu erhöhen, damit mehr Wasser gehalten werden könne. Unten soll dieser Teich mit Weiden besetzet und oben auf dem Damm ein Rick (Zaun) gezogen werden, damit daselbst niemand fahre und den Dann (sic!) ruinieren könne.“ (Schmidt 1931, S. 58) Die Weiden waren wie der Zaun keine Verschönerungsmaßnahme, sondern dienten vor allem der Dammsicherung. 1871 kaufte die Stadt das Gelände für 1.300 Taler und wandelte es mit Hilfe des örtlichen Verschönerungsvereins um zu einer parkähnlichen Promenade mit gepflegten Rasenflächen, Ziergehölzen und einem Springbrunnen. Derselbe, hier abgebildet, befand sich am westlichen Ende der Promenade auf Höhe der Weinbergstraße, Ecke Brunnenstraße. 1887 erfolgte die Aufstellung des noch heute vorhandenen Kriegerdenkmals. In den 1930er Jahren, zu DDR-Zeiten und nach der Wende von 1991 bis 2000 umgestaltet bzw. saniert, zeigt sich die vergrößerte Grünanlage derzeit in einem guten Zustand. [Thomas Sander]

Beschriftung: m.o.: 1904.; m.u.: Eberswalder Credit-Bank.

Material / Technique

Öl auf Holz

Measurements ...

Höhe: 32,5, Breite: 42,5, Tiefe: 2 cm

Painted ...
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Literature ...

Tags

Object from: Museum Eberswalde

Die ehemalige Adler-Apotheke ist das älteste Fachwerkhaus der Stadt und eines der bedeutendsten Baudenkmale im Land Brandenburg. Sie beherbergt die ...

[Last update: -0001/11/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.