museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Wendisches Museum Literatur [X 365/S]

Serbske pomniki (Sorbische Denkmäler)

Serbske pomniki (Sorbische Denkmäler) (Wendisches Museum / Serbski muzej CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Wendisches Museum / Serbski muzej / Dietmar Fuhrmann (CC BY-NC-SA)

Description

In der sorbischen Hymne, deren Text der Pfarrer Andreas Seiler (Handrij Zejleŕ, 1804 - 1872) im Jahre 1827 dichtete, wird an Sorben "würdig ewigen Gedenkens" erinnert. Im zwei Jahrzehnte nach dem Krieg erschienenen sorbischen Denkmalbüchlein werden ebenso ererbte Werte dem Volk ins Bewusstsein gerufen. Auf dem Titel ist ein Denkmal für den Lehrer, Komponisten und Dirigenten Karl August Katzer (Korla Awgust Kocor, 1822 - 1904) in dessen Geburtsort Zahor/Berge abgebildet. Im Vorwort des Büchleins wirbt Dr. Georg Möller (Jurij Młynk, 1827 - 1971), der es im Auftrage der Domowina (Bund Lausitzer Sorben) zusammenstellte, vor allem die Domowina-Gruppen, in ihre Jahresvorhaben Besuche solcher Stätten sorbischer Geschichte zu planen und sie so besser kennenzulernen. Es galt politisch einst gewollte Defizite aufzuarbeiten. Nach dem Protokoll einer Unterredung im Reichsaußenamt Berlin am 20.01.1920 äußerte der bürgerliche Historiker, Rudolf Kötzschke (1867 - 1949): "Begegnet werden müsse aber vor allem der Gefahr der Herausbildung eines eigenen geschichtlichen Bewußtseins unter den Wenden. Alle Ansätze dazu seien energisch zu bekämpfen und als Auswüchse einiger Fanatiker aufzuzeigen. Gerade die Geschichtslosigkeit der Wenden sei ein Garant für ihr beschleunigt zu erstrebendes Aufgehen im Deutschtum." Bis heute ist die Kenntnis sorbischer Geschichte unter Sorben kaum besser als in der Mehrheitsbevölkerung. Nach der politischen Wende wurden in der NL und OL sorbische Denkmal-Arbeitsgruppen gegründet. In Cottbus/Chośebuz beruft der Oberbürgermeister selbst die Mitglieder einer AG Sorbische/Wendische Denkmäler, was für deren hohe Wertigkeit spricht. 2011 erschien das Buch "Das Wendische Cottbus/Serbski Chóśebuz" (REGIA, Cottbus) u.a. mit einer Liste sorbischer Denkmäler in der Stadt und den eingemeindeten Ortsteilen. Eine aktuelle Gesamtaufstellung der Sektion Geschichte der sorbischen wissenschaftlichen Vereinigung Maćica Serbska beinhaltet rund eintausend erfasste sorbische Denkmäler. Beabsichtigt ist der Druck einer neuen, umfassenden Publikation.

Material / Technique

Druck, Papier

Published ...
... who:
... when

Tags

Object from: Wendisches Museum

Das Wendische Museum / Serbski muzej wurde am 3. Juni 1994 in der Altstadt von Cottbus eröffnet. Es verweist auf anderthalb Jahrtausende slawischer, ...

Contact the institution

[Last update: 2017/05/13]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.